Ausgewählte Artikel

Jede Woche präsentieren wir Ihnen mindestens einen Artikel aus dem „Sonntag“ zum kostenlosen lesen. 

Büchel spricht Klartext

Die Schweizer Bischöfe sind bisher nicht durch mutige Äusserungen im Klartext aufgefallen. Deshalb fanden die sonderbaren Stellungnahmen des Churer Bischofs Vitus Huonder jeweils so viel Beachtung. Der St. Galler Bischof Markus Büchel macht nun vor, dass es auch anders geht. In einem offenen Brief an die Gläubigen seines Bistums schreibt er darüber, was schiefläuft – und das in einer Sprache, die jede und jeder versteht.

Thomas Bucheli über das Aprilwetter

Schneereicher Winter und warmer Februar bei uns, zerstörerischer Wirbelsturm in Ostafrika – bis wohin geht das Wetter und wo beginnt der Klimawandel?
Erklärungen von SRF-Meteorologe Thomas Bucheli.

Wem gehört die Strasse?

Braucht es mehr Strassen, um Druck aus dem System zu nehmen, oder weniger Strassen, weil neue Verbindungen Mehrverkehr generieren? Ist die Diskussion eigentlich obsolet, weil die Einführung selbstfahrender Autos und neuer Technologien im öffentlichen Nahverkehr unser Mobilitätsverhalten in naher Zukunft grundsätzlich verändern werden?

Die Menschlichkeitsprothese

Künstliche Intelligenz als Seelentröster? Was fragwürdig klingt, existiert bereits. Doch kann eine Maschine, sei sie noch so einfühlsam, einen realen Zuhörer wirklich ersetzen?

«Nicht involviert» – tatsächlich?

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat Mosambik wegen eines Korruptionsskandals den Geldhahn zugedreht. Jetzt verklagt das verarmte Land die Credit Suisse.

Auch Globis Wege führen nach Rom

Vor Jahren war er in Venedig, nun lag für den viel beschäftigten Globi auch mal eine Reise nach Rom drin. Dort ist er gleich mittendrin in einem Abenteuer, bei dem die Schweizergarde eine Rolle spielt, und er trifft – natürlich – den Papst persönlich.

Hoffnungslos überforderte Bischöfe

Nach dem Anti-Missbrauchsgipfel im Vatikan liegen die Hoffnungen auf den Bischöfen. Was die Vorsitzenden der jeweiligen Bischofskonferenzen dort gehört haben, soll zu einer Sensibilisierung in den Diözesen führen. Damit rückt das Bischofsamt in den Fokus.

Lohn für gleiche Arbeit

Viele Bäuerinnen arbeiten ohne Lohn auf dem Hof ihres Mannes mit und sind deshalb nur minimal sozialversichert. Nun will ein Vorschlag des Bundesrates diesen Missstand ändern. Wer in einem Bauernbetrieb arbeitet, muss versichert werden, sonst werden die Direktzahlungen gekürzt. Frauenverbände und Bio Suisse sind dafür, der Schweizerische Bauernverband dagegen. Eine Analyse mit Nationalrätin und Bäuerin Maya Graf

Unverbindlich kennenlernen.

Sie erhalten zwei Ausgaben des Sonntag kostenlos zum Kennenlernen.

Wir versprechen Ihnen:

  • Sie erhalten keine Rechnung. 

  • Sie müssen nicht kündigen. 

  • Es startet kein automatisches Abo.

Zwei Ausgaben des Sonntag kostenlos bestellen!

1 + 11 =